Wundversorgung

Hierbei handelt es sich um eine medizinische Behandlung, die so genannte definitive Wundversorgung. Neben der Heilungsförderung soll die Gefahr einer Infektion möglichst ausgeschlossen werden. Um den Heilungsprozess zu unterstützen und um die Lebenssituation schnellstmöglich zu verbessern, wird ein Wundverschluss und eine Ruhigstellung der Wunde durchgeführt. Ein guter Ausgleich zwischen Ruhephasen und angemessener Bewegung verhindert das Schrumpfen von Muskulatur, Kapseln und Sehnen. Mögliche Infektionen werden bei größeren Wunden prophylaktisch durch eine Heimantibiose verhindert. Dagegen wird bei einer therapeutischen Antibiose mit Zuhilfenahme von Antibiotika eine schon bestehende Infektion bekämpft.